Steuerklasse 6 bzw. Steuerklasse VI

Steuerklasse 6Die Steuerklasse 6 ist eine ganz Besondere und unterscheidet sich grundsätzlich in vielen Punkten von den anderen Lohnsteuerklassen.

Im Folgenden werden wir Ihnen die Unterschiede zu den anderen Steuerklassen darlegen und Sie überdies hinaus darüber informieren, wann ein Wechsel in diese Lohnsteuerklasse in Erwägung gezogen werden sollte.

Die Merkmale der Steuerklasse 6

Die Lohnsteuerklasse 6 ist mit allen anderen Steuerklassen kombinierbar. Eingesetzt wird sie in aller Regel, wenn Sie als Arbeitnehmer einen Zweitjob oder gar Drittjob annehmen, die andere Lohnsteuerklasse jedoch bereits vergeben ist, für die eigentliche Beschäftigung, den Erstjob.

Ebenso gilt die Steuerklasse 6 für diejenigen Arbeitnehmer, die beim Arbeitgeber keine Lohnsteuerkarte vorlegen können.

Dies ist gesetzlich so geregelt. Die Lohnsteuerklasse 6 ist die denkbar ungünstigste Klasse, der man sich zuordnen kann. Dies liegt daran, dass hier weder ein Grundbetrag abgesetzt werden kann, noch es einen Arbeitnehmerpauschbetrag gibt.

Sonderabgabepauschale, Vorsorgepauschale und Kinderfreibetrag

Ebenso wenig gibt es  in der Steuerklasse 6 Sonderabgabenpauschale und Vorsorgepauschale. Auch ein Kinderfreibetrag ist nicht vorgesehen.

Einzig einen Altersentlastungsbetrag gibt es. Haben Sie sich nun in der Lohnsteuerklasse 6 angemeldet und dabei den Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte bei Ihrem Erstarbeitgeber nicht ausgeschöpft, so können Sie sich diesen auf die Lohnsteuerkarte mit der Steuerklasse 6 übertragen lassen.

Wird die Nebentätigkeit zum Hauptberuf, ist es natürlich möglich, die Steuerklasse zu wechseln, genauso wenn die Tätigkeit selbstständig oder freiberuflich wird.

Steuerklasse 6 und die Selbstständigkeit

Nicht immer muss man sich mit Steuerklasse 6 besteuern lassen. GehenSie neben einer selbstständigen Tätigkeit noch einer Nebenbeschäftigung nach, so haben Sie quasi eine Lohnsteuernummer frei und können sie für den Job verwenden. Dasselbe gilt für eine freiberufliche Tätigkeit.

Genauso können Sie eine freiberufliche oder selbstständige Tätigkeit als Nebenbeschäftigung ausüben, ohne diese mit der Lohnsteuerklasse 6 besteuern zu müssen.

Der Minijob und die Steuerklasse 6

Ein Problem ergibt sich bei den Minijobs. Seit dem 01. 01.2013 nämlich hat sich hier die gesetzliche Grundlage entscheidend geändert. Es wurde die Verdienstgrenze von 400 auf 450 Euro erhöht.

Das heißt, auch ein Minijob ist nunmehr sozialversicherungspflichtig, das geringe Entgelt bei dieser Art von Arbeit muss auch noch versteuert werden. Der Gesetzgeber hat die Situation erkannt und für diesen Fall die Pauschalsteuer eingeführt. Eine sinnvolle Alternative.

Bei dieser Pauschalsteuer haben Sie nichts mit dem Finanzamt zu tun. Die Pauschalsteuer von 2 Prozent wird direkt an die Minijobzentrale bezahlt. Damit ist der Arbeitnehmer seinen Pflichten als Bürger vollkommen gerecht geworden.

Lohnsteuerklasse 6 – wie hoch sind die Abzüge in Prozent?

Sie gaben einen Nebenjob, bei dem Sie in Lohnsteuerklasse 6 eingestuft sind? Nachdem die Lohnabzüge in Lohnsteuerklasse 6 sehr hoch sind, ist es für Sie sicherlich von großem Interesse, wie viel Abzüge in Prozent in Lohnsteuerklasse 6 von Ihrem Brutto-Gehalt abgezogen werden.

Wie hoch die Lohnabzüge in Prozent in Steuerklasse 6 sind, das kann relativ einfach berechnet werden. Um Ihnen die Berechnung der Abzüge in Prozent in Lohnsteuerklasse 6 zu verdeutlichen, im Folgendem ein Beispiel.

Beispiel: Lohnabzüge in Prozent Steuerklasse 6

Wir gehen im Beispiel zur Berechnung der Lohnabzüge von einem Bruttolohn von 1400 Euro und den folgenden Abzügen aus: Lohnsteuer 310,50 €, Solidaritätszuschlag 15,05 €, Kirchensteuer 24,63 €, Krankenversicherung 114,80 €, Pflegeversicherung 13,65 €, Rentenversicherung 137,20 € und Arbeitslosenversicherung 21,00 €.

Damit ergeben sich bei einem Bruttolohn von 1400 Euro in Steuerklasse 6 Lohnabzüge von insgesamt 600,08 Euro. Der Nettolohn beträgt damit 799,92 Euro.

Um nun die Abzüge in Prozent für Lohnsteuerklasse 6 zu berechnen, müssen Sie folgende Formel anwenden:

X = 100 / Bruttolohn * Summe der Abzüge nach Steuerklasse 6

In der logischen Folge lautet somit die Berechnung X = 100/1400 Euro * 799,92.

Das Ergebnis: Die Lohnabzüge in Prozent in Lohnsteuerklasse 6 belaufen sich auf in etwa 43%. „In etwa“ deshalb, weil es zum Beispiel sein kann, dass Sie aus der Kirche ausgetreten sind und somit keine Kirchensteuer zahlen müssen etc.

Wie die Berechnung zeigt, werden Ihnen in Steuerklasse 6 in etwa 43% Ihres Lohns abgezogen. Betrachtet man im Vergleich die Lohnabzüge in Prozent in Steuerklasse 1, dann würden Ihnen hier lediglich etwa 26% vom Lohn abgezogen.

Sie würden somit, wenn Sie 1400 Euro brutto verdienen und in Steuerklasse 1 eingestuft sind, ein um 17% höheres Nettogehalt erhalten.

In Zahlen ausgedrückt wären das ca. 237,28 Euro mehr. Wie Sie sehen, sind die Unterschiede tatsächlich immens.

Sie fragen sich, welche Steuerklasse für Sie die richtige ist? Nutzen Sie unseren kostenlosen Steuerklassen Rechner und erfahren Sie SOFORT, welche Steuerklasse Sie wählen sollten!

Online Steuerberatung Steuerklasse 6

Sie haben eine steuerliche Frage zum Thema "Steuerklasse 6"? Fragen Sie einen Steuerberater online! -> So funktioniert die Online Steuerberatung

Steuerklassen:

Steuerklassen für Ehepartner

Steuerklassen für Ehepartner

Steuerklassen für Ehepartner Für Ehepaare oder ebenso eingetragene Partnerschaften besteht die -> Mehr

Steuerklassenwahl

Steuerklassenwahl

Was es bei der Steuerklassenwahl zu beachten gilt Die Wahl der Steuerklasse betrifft in aller-> Mehr

Steuerklasse 4 mit Faktor

Steuerklasse 4 mit Faktor

Die Steuerklasse 4 mit Faktor: wann ist diese Steuerklasse die optimale Wahl? Im deutschen St-> Mehr

Berechnung Lohnsteuer

Berechnung Lohnsteuer

Die Berechnung der Lohnsteuer Wer sich nicht um seine steuerlichen Belange kümmert, hat mit der-> Mehr

Steuerklassen Deutschland

Steuerklassen Deutschland

Die Steuerklassen in Deutschland - Sinn und Zweck Das deutsche Steuerrecht ist eines der kompli-> Mehr

Wann Steuerklasse 2

Wann Steuerklasse 2

Sie fragen sich, wann Steuerklasse 2 die richtige Steuerklasse für Sie ist? Steuern sind ein pr-> Mehr

Welche Steuerklasse nach Hochzeit

Welche Steuerklasse nach Hochzeit

Welche Steuerklasse nach Hochzeit? Wer sich getraut hat, hat nicht nur einen neuen Lebensabschn-> Mehr

Steuerklasse nach Scheidung

Steuerklasse nach Scheidung

Welche Steuerklasse gilt nach der Scheidung? Die Anzahl der Scheidungen in Deutschland steigt i-> Mehr

Steuersatz Steuerklasse 1

Steuersatz Steuerklasse 1

Der Steuersatz in Steuerklasse 1 Alle Einkommen werden besteuert. Von irgendetwas muss der Staa-> Mehr

Steuerklasse ledig ohne Kind

Steuerklasse ledig ohne Kind

Die Steuerklasse ledig ohne Kind - welche Steuerklasse gilt wann? Steuerklassen sind für viele -> Mehr

Steuerklasse getrennt lebend

Steuerklasse getrennt lebend

Die Steuerklasse getrennt lebend: wann gilt welche Steuerklasse? Steuern sind das Mittel der Wa-> Mehr

Heirat Steuerklasse rückwirkend ändern

Heirat Steuerklasse rückwirkend ändern

Wie ändert man die Steuerklasse rückwirkend nach einer Heirat? Steuern vermeiden ist zum Hobby -> Mehr

Steuerklasse für Singles

Steuerklasse für Singles

In welche Steuerklasse fallen Singles? Dass alle Menschen in Deutschland von Ihrem Einkommen St-> Mehr

Gnadenjahr Steuer

Gnadenjahr Steuer

Was genau bedeutet Gnadenjahr in der Steuer? Gnadenjahr klingt irgendwie merkwürdig, irgendwie -> Mehr

Steuerklasse Rentner und Angestellter

Steuerklasse Rentner und Angestellter

Die Steuerklasse Rentner und Angestellter - was muss beachtet werden? Die Bedeutung der Steuerk-> Mehr

Steuerklasse Azubi

Steuerklasse Azubi

Die Steuerklasse für Azubis Auch Auszubildende müssen in Deutschland Steuern bezahlen. Sie u-> Mehr

Jahresfreibetrag Steuerklasse 3

Jahresfreibetrag Steuerklasse 3

Freibeträge und der Jahresfreibetrag Steuerklasse 3 Steuerfreibetrag, Steuerklassen, Einkommens-> Mehr

Steuerklasse Elterngeld

Steuerklasse Elterngeld

Was für eine Steuerklasse ist die beste bei Elterngeld? Das Elterngeld ist eine politische Ents-> Mehr

Steuerklasse Rentner Minijob

Steuerklasse Rentner Minijob

Steuerklasse Rentner Minijob: was ist zu beachten und wann ist die Steuerklasse relevant? V-> Mehr

Steuerklasse Witwe mit Kind

Steuerklasse Witwe mit Kind

Welche Steuerklasse hat eine Witwe mit Kind? Wenn bei einem Ehepaar einer der Partner verst-> Mehr

Steuerklasse 6